Skip to content

Eure Majestät — der Bundespräsident?

27. Dezember 2011

Ja, ja, die Briten und ihr Königshaus — was hat die Queen noch zu sagen? „Although the British Sovereign no longer has a political or executive role, he or she continues to play an important part in the life of the nation.“ So informiert uns die offizielle Internetseite „der britischen Monarchie“.

Laut dem britischen Verfassungstheoretiker Walter Bagehot besitzt der Monarch in einer konstitutionellen Monarchie drei Rechte: „das Recht angehört zu werden, das Recht zu ermutigen und das Recht zu warnen.“ Entsprechend trifft sich die Queen wöchentlich zu Sitzungen mit dem Premierminister. Die „yellow press“ informiert darüber regelmäßig — allerdings meist im Ressort „showbiz“ .

Ist es etwa genau das, was ihre Rolle „im Leben einer Nation“ am besten beschreibt? Auch in Deutschland wird „Glamour“ freundlich zur Kenntnis genommen — ein diesbezüglicher Mangel gar bedauert.

Sollte ein modernes politisches System diesem Bedürfnis entsprechen? Andererseits wird ein allzu mondäner Lebenswandel von Politikern kritisiert.

Hier könnte der Bundespräsidenten in die Bresche springen: Als Klatsch-und-Tratsch-Absorber, der dem Parlament erlaubt, sich auf die seriösen Aspekte zu konzentrieren!

Jedenfalls wird Prince William nun seiner Verantwortung als Co-Pilot eines Sea King Mk3 Helikopters nachkommen. „At the same time, The Duke of Cambridge is President or Patron to a number of charities and organisations whose work he wishes to support.“

Advertisements
One Comment leave one →
  1. 9. Januar 2012 16:06

    Super, dass hier immer gepostet wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s