Skip to content

Skandal: Schoßgebete auf Wolke 9!

28. Oktober 2011

Sex und Kriminalität sind traditionell vielversprechende Zutaten für einen „Bestseller“ oder „Blockbuster“. Der Erfolg der Bücher von Charlotte Roche, „Feuchtgebiete“ und „Schoßgebete“, kann damit vermutlich zum Teil erklärt werden. Besser noch wäre aber ein ausgemachter Skandal — einen gewissen Ekel eingeschlossen: Sexuell aktive Senioren, oder Minderjährige auf analer Entdeckungsreise — Freud würde vermutlich in beiden Fällen eine Regression vermuten. Hier soll nicht die Qualität entsprechender Werke im Mittelpunkt stehen, sondern das Phänomen des Tabubruchs beschrieben werden: Was ist das, was sowohl Feuilleton als auch Stammtisch provoziert?

Advertisements
3 Kommentare leave one →
  1. 15. Januar 2012 15:46

    Der Medienwissenschaftler Bernhard Pörksen benennt drei Charakteristika des Skandals: (a) eine Normverletzung; (b) die Berichterstattung dieser Normverletzung; (c) eine kollektive Empörung.

  2. 9. November 2011 22:29

    Es scheint eine Rolle zu spielen, wer den Tabubruch begeht: Er muss jedenfalls „beachtenswert“ sein. Welche Eigenschaften sind außerdem relevant?

  3. Stephanie permalink
    29. Oktober 2011 17:25

    Herzlichen Glückwunsch zu deinem Block, lieber awe,

    Bei „Schoßgebiete“ provoziert jedenfalls die Familie von Charlotte Roche, dass Erinnerungen an den Unfall der Familie, unterbrochen werden von wilden Sexszenen. Hier würde die Ehre der Toten verletzt. Ich denke Tod in Verbindung mit Sex provoziert, Freud und Thomas Mann könnten solche Konflikte freuen, nach dem Motto „Thanatos vs. Eros“. Ich selbst hab und werde die Bücher nicht lesen. Sie sollen ja auch Anti-Feministisch sein, was mich wohl provozieren würde.

    LG,

    SM

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s